Synthese Leben

Pressemitteilung

http://www.news4press.com/

Originaltext-Pressemitteilung vom 06.06.2014 

 

Erfahrungsbericht über mein erstes Channeling

Mein erstes Channeling Erlebnis. Was ist Channeling und was habe ich dabei erlebt?!

Liebe Leserinnen und Leser,
heute lasse ich euch an einem Gefühl Teil haben, welches ich gestern Spontan erleben / fühlen durfte.
Vor 2 Tagen stieß ich (ebenfalls Zufällig) via FB auf einen Buchladen in Heidelberg der sich "Lichtblick" nennt. Dies ist ein Buchladen für Spirituell Interessierte. Irgendwann würde ich mir den Laden einmal anschauen gehen, war so mein Gedanke.
Am 04.06.14 war in Heidelberg ein Kussflashmob auf der "alten Brücke" Dies hat Tradition, da auf dieser Brücke sich am 04.06.1857 Sissi & Hans küssten. (Hierzu gibt es einen extra Bericht)Jedenfalls entschloss ich mich noch diesen Buchladen auf zu suchen. Ich bin offen für alles was interessant ist, also somit für so gut wie alles.
Als ich mich in dem Buchladen umschaute, sprach mich eine Frau an: "Sagen sie, haben sie nicht Lust an meinem Vortrag der 20:00Uhr beginnt teil zu nehmen?" Ich- ohne zu Wissen um was es bei diesem Vortrag geht-" ja klar ich bleib gern" Das Thema war "Unterscheiden statt bewerten. Warum und wie kann Gleichwertigkeit funktionieren?"
Na ja klang interessant. Der Vortrag wurde von "Ursula Oeßelmann - Medium" geführt. Was Frau Oeßelmann noch alles macht, das schreibe ich später noch ausführlicher.
In diesem Vortrag ging es darum, dass wir uns öfters einmal mehr Selbst reflektieren sollten, unsere Betrachtungsweisen - Entscheidungen & Wertungen.... Es war sehr interessant und informativ und es stimmt leider, zu oft bewerten wir etwas- jemand leichtfertig, weil uns dessen Aussage vielleicht nicht zusagte oder er anderer Meinung ist usw. Doch jeder sollte seine eigene Meinung haben dürfen, ganz gleich ob sie uns gefällt oder nicht. Doch nun kommen wir einmal zu dem Teil, den ich persönlich am spannendsten fand. Dem Channeling. Was ist Channeling? (Die Art um das zu erreichen kann unterschiedlich sein)
Hier versetzt sich das Medium- in dem Falle Frau Ursula Oeßelmann in eine Art Trance, sie schließt die Augen, Atmet tief ein und aus, läßt sich selbst los und bietet somit einer höheren Macht ihren Körper an... sie bittet die Mächte aus einer anderen Dimension zu uns, in unsere irdische Dimension.
Ich merkte wie mir kalt wurde, ich Gänsehaut am ganzem Körper bekam sowie Herzrasen, obgleich ich innerlich totale Ruhe verspürte....
Uns beehrte "Mahatma der Synthese", als Mahatma der Synthese anwesend war, veränderte sich die Tonart- Sprachart sowie Gestik. Sie sprach somit auf einmal mit einem Dialekt, in einem tieferen Ton und in einer "alten" Sprache und auch die Gesichtsmimik war verändert. In Ursula Oeßelmann war nun Mahatma der Synthese und er sprach zu uns... Doch er wollte gar nicht das er groß redet sondern lud uns dazu ein, aktiv daran teil zu nehmen, Fragen zu stellen. Ich ließ einer anderen Teilnehmerin den Vortritt .....
Was wichtig ist, Frau Oeßelmann kannte uns Teilnehmer nicht, sie erfuhr auch NICHTS über uns, also die Antworten waren keine Mutmaßung aus bereits vorherigen Informationen!
Es war wirklich sehr bewegend was Mahatma der Synthese der Dame antwortete. Nachdem sie nickte, schien dies auch alles jeweils zuzutreffen ....Putzig war immer, das er jeweils fragte, ob er die Frage zur Zufriedenheit beantwortet habe, ob man sich damit identifizieren könne und ob man noch etwas wissen wolle....
Als es dann soweit war, dass ich meine Fragen stellen durfte, schlug mir das Herz schon halb aus der Brust... Er freute sich das ich da war, sagte das er merke das ich diese Erfahrung zum ersten Mal mache obgleich ich wohl schon weit mehr mit der gesamten Thematik zu tun gehabt habe und habe..
(normal würde ich nun nichts direkt gesagtes wiedergeben, zumal es ja auch sehr persönlich ist... doch ein wenig kann ich verraten-denn dies ist bereits bekannt)
Er sagte er müsse sich noch einmal informieren wer ich genau sei und sagte auch gleich, er müsse erst einmal tief Luft holen. Ich dachte nur " Oh oh- was kommt denn nun?" Er sieht viele Schicksalsschläge, wirklich schlimme und es schnürt ihm die Luft ab, es fällt ihm schwer dies zu sehen und freut sich umso mehr heute mit mir sprechen zu können. Ich durfte meine Frage stellen und ich überlegte, wie ich diese formulieren sollte.
Er antwortete mir darauf und ging dabei auf meinen jetzigen Lebensweg ein, sowohl privat als auch beruflich. Er beschrieb auch Eigenschaften von mir und wirklich, es war so treffend alles. Ich war so hin und weg, so überwältigt...Dieses Gefühl lässt sich nicht wirklich wiedergeben, das muss man erleben. Auch gerade diejenigen, die Vorurteile haben. Jeder sollte es einmal erleben und danach lässt es sich erst urteilen. Ich habe viel erfahren und es war mir eine Bereicherung.
Als das Channeling beendet war, hörte auch sofort mein frösteln und Herzrasen auf und ich bekam Hunger. 

Ich möchte allen noch etwas mitteilen, was viele immer Fragen....Hierbei geht es um Verstorbene.
Er sagte das alle Verstorbenen dort gut ankommen und einfach zufrieden sind. Sie fühlen anders- intensiver. Das Leid was sie anderen zu Lebzeiten antaten, tut ihnen leid! Und sie hängen nicht mehr an alten -materiellen Dingen wie zu Lebzeiten, es ist ihnen egal ob bspw. plötzlich ihr hart erarbeitetes-erbautes Haus von Angehörigen verkauft wird, sie freuen sich darüber, dass sich die Angehörigen Gedanken darüber machen und freuen sich über die jeweils getroffenen Entscheidungen die daraus entstehen. Sie wünschen uns nur das Beste.
Aber dies nur am Rande. 

Hier noch die Kontaktdaten wenn ihr auch einmal eine solche Erfahrung mitmachen wollt:
Ursula Oeßelmann, Channelmedium, Personzentrierte Lebensberatung, Hatha-Yogalehrerin, freie Trauerrednerin und Autorin. ursulaoesselmann@web.de, www.ursula-oesselmann-medium.de, www.trauerrednerin-rhein-neckar.de

Demnächst kommt ihr neuer Flyer und es gibt regelmäßig freie Channelingabende. Ich kann es nur empfehlen.

Als Abschluss noch ein sehr schöner tiefsinniger Satz aus ihrem Buch "Ich bin DAS EINE, das ich bin":

"Wer im Land der Liebe lebt, der verreist nicht gern" von Kurt Bitsch

Shane Zoe PR
www.facebook.com/ShaneZoe.PR
shanezoe@zone1.at